Umweltpreis „Courage beim Atomausstieg“

Dem japanischen Expremier Naoto Kan wurde im Frankfurter Römer der vom Elektrizitätswerken Schönau gestiftete Umweltpreis „Courage beim Atomausstieg“ verliehen. Er hatte nach der Atomkatastrophe von Fukushima dafür gesorgt, dass alle japanischen AKWs abgeschaltet wurden. Vorher ein Anhänger der Atomenergie bekennt sich Naoto Kan heute für den Ausstieg aus der Atomkraft und zu den erneuerbaren Energien. Die Atomkatastrophe von Fukushima habe ihm  bewusst gemacht, dass diese Technik nicht beherrschbar sei und ein solcher Unfall immer wieder passieren könne.

Die 1. Vorsitzende des EES Dr. Jutta Kneißel hatte zur Preisverleihung eine Einladung erhalten. Nach der Preisverleihung hatte sie die Gelegenheit Naoto Kan den EES kurz vorzustellen.

Dr. Jutta Kneißel stellt dem Preisträger den EES vor

Dr. Jutta Kneißel stellt dem Preisträger den EES vor

Einladung und Programm

Einladung und Programm

Bericht in der Frankfurter Rundschau

Bericht in der Frankfurter Rundschau

Shake Hands zum Abschluss

Shake Hands zum Abschluss

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.